Zum Inhalt der Seite

Spitzer Weinherbst

© Donau Niederösterreich / Steve Haider

© Donau Niederösterreich / Steve Haider

Sonnenwende

© Donau Niederösterreich / Catherine Stukhard

© Donau Niederösterreich / Catherine Stukhard

© NÖ Werbung / Lois Lammerhuber

© NÖ Werbung / Lois Lammerhuber

Schloss zu Spitz

©Markus Haslinger

©Markus Haslinger

Kontakt

Tourismusverein Spitz
Mittergasse 3a
3620 Spitz a. d. Donau
T: +43(2713)2363
F: +43(2713)2988
info@spitz-wachau.at

Öffnungszeiten
Montag - Samstag
9 - 13 und 14 - 18 Uhr

Anfrageformular

zum Formular

Interaktive Karte

zur Karte

Livecams

zu den Livecams

Sommersonnenwende in Spitz an der Donau

22. Juni 2019

Der längste Tag und die kürzeste Nacht rechtfertigen ein beeindruckendes Fest.
BILD

Eine der wohl imposantesten und stimmungsvollsten Sommersonnwendfeiern findet jedes Jahr in Spitz statt. Beeindruckender Feuerzauber wird aufgeboten und die gesamte Landschaft miteinbezogen, um den Sommer willkommen zu heißen.


Sobald die Dämmerung über das Donautal hereinbricht, werden die Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen von Spitz in Szene gesetzt - Ruine Hinterhaus, Rotes Tor und Singerriedel werden in Fackellicht getaucht und der Tausendeimerberg wird von tausenden Lichtern erhellt.

Ein Spektakel sind auch die Feuerwerkskörper, die den Himmel über Spitz hell erleuchten. Sonnwendfeuer ab 21.45 Uhr, Feuerwerke ab  22.05 Uhr

 

Die Rollfähre Spitz – Arnsdorf bringt an diesem Abend Personen  mit Fahrzeugen bis 19.15 Uhr über die Donau. Verkehrstechnisch können ab 19.15 Uhr  nur mehr Fußgänger (keine Räder bzw. Autos) mit der Fähre ans andere Ufer gebracht werden.

Sicherheitsbedingt legt die Rollfähre von 21:00 bis 22:30 Uhr eine Pause ein, da in dieser Zeit sehr  viele Personenschiffe vor Ort sind. Danach nimmt die Fähre wieder den Betrieb auf - bis ca. 23:30 Uhr.

Die Fährtickets kosten am Abend für Erwachsene € 6 bzw.  Kinder € 3 für die Hin- und Rückfahrt.

ACHTUNG: außer auf der Donaulände sind die Feuerstellen für Besucher nicht zugänglich!

Donaulände: kleine Feuerstellen und Fackeln erleuchten die Donaulände
Ried Singerriedl: ein Kreuz wird mit Fackeln nachgestellt, Feuerwerk
Rotes Tor: das Tor wird mit Fackeln erleuchtet, Feuerwerk
1000-Eimerberg: gesamter Berg wird mit Fackeln ausgesteckt, Feuerwerk
Ruine Hinterhaus: die Ruine wird mit Fackeln ausgesteckt, Feuerwerk

Anreise: Es wird empfohlen, schon im Laufe des Nachmittages anzureisen, da ab 17.00 Uhr mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist.

Parkmöglichkeit:
Öffentliche Parkplätze sind vorhanden und es ist nur auf diesen erlaubt zu parken.  Ordnerdienste der Feuerwehr und Polizei sind vor Ort.

Bitte beachten Sie die Hinweise des Ordnungsdienstes und Halteverbotsbereiche. Die Exekutive kontrolliert aus Sicherheitsgründen verstärkt, bei Fehlverhalten (z.B. Parken im Halteverbot und Behinderung des Verkehrs) ist mit einem Strafmandant zu rechnen.

Die erlaubten Parkflächen sind kostenlos nutzbar. Parkplätze für Busse befinden sich in Spitz direkt an der B3 am Platz beim Hochwasserschutzlager neben dem Freibad und in Schwallenbach bei der alten Straßenmeisterei (Busse sollten möglichst früh anreisen).

Nur bei extremem Schlechtwetter (z.B. starker Regen) werden die Aktivitäten kurzfristig abgesagt und auf das nächste Wochenende verschoben.

Änderungen im Ablauf vorbehalten - alle Angaben ohne Gewähr!


drucken  |  pdf